Unsere Ziele sind unter anderem

  • Ermutigung zur Vorsorge – Untersuchung (Früherkennung)
  • Bewusstseinstärkung über die Notwendigkeit der Krebsvorbeugung und Krebsfrüherkennung
  • Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Beratung und Unterstützung durch unser Betroffenen-Wissen
  • Überzeugen, nicht jede Veränderung beim Wasserlassen ist gefährlich, aber durchaus behandlungsbedürftig
  • Jeden Besucher im Verlauf der Gruppenabende zu einem mündigen Patienten zu machen
  • Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen
  • Hilfestellung bei der Therapiefindung und Therapieentscheidung aus der Betroffenen-Sicht leisten
  • Erfahrungsaustausch zur Überwindung von Problemen bei Inkontinenz und Impotenz
  • Abbau von Lebensängsten
  • Krebsnachsorge fördern 
  • Betroffene bei der „Hilfe zur Selbsthilfe“ unterstützen
  • Ins Bewusstsein bringen: Prostatakrebs ist heilbar, wenn er frühzeitig erkannt wird.


Wir berichten aus eigener Erfahrung, denn wir sind alle selbst von der Krankheit betroffen.

Wir sind keine Ärzte oder medizinisch Ausgebildete. Sie können bei uns keine konkreten Behandlungsempfehlungen oder eine Arztähnliche Zweitmeinung bekommen. Was Sie bei uns erfahren, ersetzt keinen Arztbesuch. Wir werden uns aber bemühen wertvolle Anregungen und Hinweise zu geben.

Aus einem bundesweit gespeisten Internet-Pool holen wir uns u.a. die Antworten auf die entstehenden Fragen.
Aber auch bei den Fachärzten, Kliniken, Universitäten, techn. Labors, usw.  Auch mit SHG im Ausland tauschen wir Erfahrungen aus, holen wir uns Fort- und Weiterbildung.

Aus dem Vereinsleben

 

Im Oktober feiern wir unser 15-jähriges Bestehen als Selbsthilfegruppe, im Oktober sind wir im  10. Jahr als anerkannter Gemeinnütziger Verein.

 

Großveranstaltung am Samstag,

28. Oktober 2017,  im  Seniorenpflegeheim Mutter Teresa, Am Opperzer Berg 2, 36119 Neuhof.

14.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung der Gäste durch Manfred Letsche.

Festredner aus Politik und Öffentlichkeit.

Rückblick auf 1998 und warum eine SHG.

14.30 Uhr Referat von Werner Holtermann, Urologe

Thema: Aktuelle Standards in Diagnose und Therapie des Prostatakrebs.

15.30 Uhr Der Laudator, Herr Eberhard Gies (Mitglied der SHG)

Rückblick auf 10 Jahre Gemeinnütziger Verein Neuhof.

15.45 Uhr Referat von Herrn Prof.  Feldmann: Strahlen Therapie beim Prostatakrebs.

Ca. 16.30 Uhr Ende der Veranstaltung.

Die Prostataselbsthilfegruppe Neuhof lädt alle Mitglieder, Freunde und am Thema- interessierte zu dieser Veranstaltung herzlich ein.

 

Wir freuen uns auf euer Kommen.

 

Der Vorstand